_valance

Nummer 2 aus meinem Detroit Underground Package. Man fragt sich, wie dieses Kollektiv eigentlich so unter dem Radar fliegen kann, denn im Artist Roster finden sich so illustre Namen wie Jimmy Edgar oder das Künstlerkollektiv Eboy, die jedem Design Fan ein Begriff sein sollten. Aus London stammt der Produzent V∆l∆nc∑ Dr∆kës, der im Dezember 15 dieses Tape herausgebracht hat (sorry, aber es hat ewig gedauert bis das Paket durch den Zoll war). Die A-Seite beinhaltet seine Eigenkompositionen, auf der Flip sind Remixe von „A Submerged Face“ von verschiedenen Künstlern.

First Things First: Hier geht es um Electronica im weitesten Sinne. Beat Fragmente und Sounddesign, eingefasst in moderne Arrangements. Klingt abstrakt, ist aber nicht so verkopft wie man vermuten könnte. V∆l∆nc∑ findet eine schöne Balance in seinen Stücken. Die Tracks sind schwierig zu beschreiben, da macht eine Einzelbesprechung wenig Sinn. Gemeinsam haben sie eine gewisse „Präzision“ der verwendeten Sounds. Alle Sounds haben ihren Raum, klingen klar und können sich gut entfalten. Man steht nicht, wie oft im experimentelleren Feld vor einer massiven Soundwand, diese Tracks sind eher wie Maschinen. Erinnert mich manchmal an das letzte Amon Tobin Album „ISAM“. Meine Lieblingstracks sind „A Breathless Body“ und „Submarine Memories“. Bei den Remixen haben Consequence und Borealis aus meiner Sicht den besten Job.

Der Tape Sound ist wieder hart an der Saturationsgrenze und gibt dem ganzen etwas „Dreck“. Hier bevorzuge ich tatsächlich mal die digitale Variante, einfach um den klinischen Sound zu behalten, wenn auch das Tape etwas fetter klingt. Die Kassette ist durchsichtig violett und das Cover kommt wieder von Beeple. Die Tape Aufkleber sind vom Design her futuristisch und fallen nicht negativ auf.

Ein schönes Release, das deutlich zeigt, warum man DU auf dem Schirm haben muss und wie vielseitig das Label ist.

Link: https://detund.bandcamp.com/album/struggle-experienced-internally

///

Number 2 from my Detroit Underground Package. I question how it is possible for this Collective to fly underneath many people’s Radar, as their Roster lists elusive names like Jimmy Edgar or Art Collective Eboy – who are a household Name to every Design Fan. Hailing from London comes Producer V∆l∆nc∑ Dr∆kës, whose Tape came out in December 15 already (sorry, but the parcel has been lying at Customs for ages). A-Side contains original Compositions, on the Flip are Remixes of „A Submerged Face“ by different Artists.

First Things First: This is Electronica, if I had to name a Genre. Beat fragments and Sounddesign, composed in modern Arrangements. Sound abstract, but is not as overly sophisticated as one might guess. V∆l∆nc∑’s Tracks are well balanced. They are quite hard to describe, so I am not going for Track by Track. All of them share the certain amount of Precision in their sound. Every Sound has it’s own space and sounds clear. You are not confronted with a huge Soundwall, what happens quite often in the more experimental field, these Tracks are more like machines. Reminds me sometimes of the last Amon  Tobin LP „ISAM“. My favourites are „A breathless Body“ and „Submarine Memories“. Remix wise, Consequence and Borealis do the best Job imho.

The Tape Sound is again close to the Saturation limit and adds a bit „dirt“. I admit, that this time I prefer the digital Version, to keep the clinical precision, even as the Tape sounds a bit „fatter“. The Cassette itself is transparent purple and the Cover comes from Beeple once again. The Tape Stickers have a futuristic Design and are not bad.

A nice Release, that shows why you should have an eye on DU and how versatile this Label is.

Link: https://detund.bandcamp.com/album/struggle-experienced-internally

 

Smu

Leave a Reply