Auch wenn Indie Pop bei uns etwas seltener vorkommt, so habe ich doch einen gewissen Faible dafür. Auch meine Ader für 80er Pop ist mittlerweile vermutlich bekannt. Wenn dann beides zusammen kommt, höre ich zumindest mal rein. So bin ich auch auf diese EP von „The Diamond Age“ gestoßen. Man nennt das ganze zwar mittlerweile Dreampop, aber was sind schon genre Namen…

Los geht es:
„Popular Science“ klingt schon sehr nach 80ern. Alles etwas entfernt, Chorus auf den Gitarren, 170er Tempo. Postpunk-Pop. Ich brauche einen Moment um mich an die Stimme zu gewöhnen, die nicht schlecht ist, allerdings mit viel Pathos singt. „Hello Dream“ klingt moderner mit seinem 4 to the floor beat, Synthies und insgesamt etwas trockener. Erinnert mich ein wenig an Metronomy irgendwie.
Das war auch schon die A-Seite, also umdrehen:
Ein weiterer Dreampop-Dance-Track mit „Andrew’s an Android“. Ich weiss nicht, irgendwie will der nicht so wirklich zünden. Also weiter zu „Ltd Edn Love“, das wieder mehr Postpunk und 80er Feeling hat. Sowas gefällt mir immer noch am Besten. Die Wahl fällt also auf den ersten und den letzten Track der EP.

Sound: Es könnte etwas besser abgemischt sein. Klingt irdendwo zwischen Demo Tape und Release. Kassetten Sound ist recht neutral. Optik: Ja, ich gebe es zu: Ich hab das Tape auch wegen der Aufmachung gekauft. Denn die Streichholzschachtel ist echt ein Hingucker. Mit Songtexten innen und der Abdeckung aus Tracingpapier. Sweet. Es sind sogar 2 Streichhölzer und DL Code dabei. Die Kassette selbst ist hellblau mit weiß orangenen Labels. Gefällt mir auch ziemlich gut, die Kombi.

Alles in allem ein netter kleiner Release. Kein Must-Have. Die Musik ist nicht schlecht, aber noch ausbaufähig. Die Jungs sind halt noch ziemlich am Anfang. Das Tape selbst hingegen ist echt schick geworden.

Link: https://thediamondageuk.bandcamp.com/album/popular-science-ep

 

///

 

Indie Pop is rather rare here with us, but I do have a faible for it. Also my 80s Pop appeal is not new to you. Combine both and I will give it at least a listen. This is how I found this EP from „The Diamond Age“. These Days you call it Dreampop, but that’s just names…

Let’s go:
„Popular Science“ sounds pretty 80s. All a bit far away, Chorus on guitars, 170 tempo.Postpunk-pop. I need a second to get used on the vocals, wich are not bad, but with a lot of pathos. „Hello Dream“ sounds a tad more modern with it’s 4 to the floor beat, Synths and dryer appearance. Makes me think of Metronomy.
That’s it for Side A, so flip it:
Another Preampop-Dance-Track is „Andrew’s an Android“. Don’t know, it just does not hit it. So on to „Ltd Edn Love“, wich again has much more Postpunk and 80s Feeling. This is what I like most. So, I prefer the first and the last song on this EP.

Sound: Could have been mixed a bit better. Sounds a bit between Demo Tape and Release. Cassette Sound pretty neutral. Look: Yeah, I admit: I bought it also for the appearance. This Matchbox is really cute. With Lyrics inside and a Tracingpaper cover. Sweet. Also comes with 2 matches and DL Code. The Cassette is light blue with white/orange Labels. Looks good.

All in all a neat little Release. No Must-Have. Music is not bad, but there is air. Those guys seem to stand at their beginning. The Tape-Release itself is really nice.

Link: https://thediamondageuk.bandcamp.com/album/popular-science-ep

 

Smu

Leave a Reply