IMG_1149

Nicht wirklich neu ist die Musik auf dem heutigen Tape – neu ist allerdings, dass die Musik jetzt auf Tape erhältlich ist! 2013 bereits veröffentlichte die russische Band „Tesla Boy“ ihr Album „The Universe made of Darkness“, aber Electronica Records haben jetzt einen Tape Re-Release herausgebracht. Musste ich haben.

Es ist cheesy, es ist Retro 80er Synthpop – und ich mag es. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob das wieder nur ein ironisches Bedroom Projekt eines LA Hipsters ist – aber nein: Es ist tatsächlich eine Band aus Russland. Nachdem ich mir das Album damals komplett angehört hatte, war schnell klar: OK, das sind ernsthafte Musiker, die Spaß an Synthpop haben. Sie sind sogar relativ erfolgreich. Konzerte im eigenen Land und regelmäßige Gigs in den USA. Europa scheint sich noch nicht für Tesla Boy zu interessieren, dabei ist die Musik catchy und macht Spaß. Klar, ist Geschmacksache, aber Songs wie Invisible, Broken Doll, Split oder Fantasy sollten doch zumindest die Daft Punk Fraktion einigermaßen ansprechen. Die CD Version liegt bei mir schon eine Weile im Auto und ist sowas wie mein „Out Run“ Soundtrack, wenn ihr versteht.

Kommen wir zum Tape selbst: Viel zu tun gab es für Electronica vermutlich nicht, das Master war bereits gut und die Musik ist weder bass noch höhenlastig. Das Tape gibt dem Sound eine Spur Lo-Fi und damit noch mehr 80er Feeling als ohnehin. Die Kassette ist orange, das Faltcover auf normal starkem Papier. Es gab auch noch den Download Code dabei und einen Sticker vom Label. Passt.

Wer it Synthpop so gar nichts am Hut hat, sollte die Finger hiervon lassen. Aber mir macht das Spaß – würden „Tesla Boy“ hier irgendwo in der Nähe auftreten, ich würde wohl hingehen.

Link: https://electronica.bandcamp.com/album/etape008-the-universe-made-of-darkness

 

///

 

Not entirely new is the music on this Tape – but having this music on Tape is new. 2013 russian „Tesla Boy“ released their LP „The Universe made of Darkness“, but Electronica Records now re-released it on Cassette. Needed this one.

Yeah, it’s cheesy, it’s retro 80s Synthpop – and I like it. In the beginning I was not sure, if this was another ironic LA Hipster bedroom project or not – but no: This is really a russian Band. After listening to the complete Album I was convinced: OK, this guys are serious about their music and they love Synthpop. They are even relatively successfull. Concerts in their country as well as regular gigs in the US. Europa still does not seem to care about „Tesla Boy“, but the music itself is fun. OK, not for everyone, but songs like Invisible, Broken Doll, Split or Fantasy should at least appeal to the Daft Punk listeners somehow. The CD Version is in my car for a while now and kind of my „Out Run“ Soundtrack – you get me.

Let’s get to the Tape: Electronica had an easy Job here. The Master was already good and the music is not really bass heavy or anything. The Tape adds a bit Lo-Fi to the Sound, making it appeal even more 80s than before. The Cassette is orange, the Foldout Cover on normal weighted glossy paper. You get the Download Code as well as a Sticker from Electronica. All good.

If you are absolutely not into Retro Synthpop, pass this one. I really dig it – if „Tesla Boy“ play a gig nearby, I think I’d go attend.

Link: https://electronica.bandcamp.com/album/etape008-the-universe-made-of-darkness

 

Smu

Leave a Reply