Ana Ott hat wieder etwas neues am Start! Die Mülheimer waren wieder so freundlich mir ein Päckchen zukommen zu lassen mit ihren neuen Tapes. War ein paar Tage nicht zuhause, daher komme ich erst eine Woche nach Release zu einer Review. Da ist die Vorfreude groß, dann Ana Ott steht zum Einen für Qualität, zum anderen für Sounds „outside the box“. Mal krautig, mal analog-elektronisch und diesmal futuristisch ambient unterwegs.

3 Tracks umspannen das 30 minütige Tape, einer auf der A und 2 auf der Flip. „Another Alice“ umhüllt einen direkt mit seinem sphärischem Sound. Dieses Gefühl wird auch die kommenden 14:19 beibehalten, aber immer wieder verändert, mit anderen Sounds kombiniert, im Stereobild verändert. Die subtilen Veränderungen lassen Micromelodien entstehen und ändern die Stimmung über die Zeit. Das anfängliche New Age artige Pattern wird immer weiter aufgebrochen und weicht schließlich ab der 10:00 Marke einer düsteren Stimmung, die sich widerum immer weiter selbst auflöst. Ein Mini Sci-Fi Film im Kopf.
Die B-Seite ist etwas bodenständiger, aber nicht weniger futuristisch. „Close your Eyes“ basiert auf einem rhythmischen Gerüst, das durch Filterbewegungen immer wieder modifiziert wird. „On/Off“ ist fordernder. Ein düsteres, pulsierendes Signal. Wie eine Maschine oder ein Sonar. Die ersten 3 minuten passiert nicht viel, daher könnte es für einige schwierig sein sich drauf einzulassen. Dann allerdings sorgen kleine Sounds und verschiebungen für eine immer eindringlichere Stimmung. Als wäre man an etwas angeschlossen und versteht mit der Zeit immer mehr, was da eigentlich vor sich geht.

Klang: Ana Ott macht wie immer alles richtig mit einem relativ neutralem Sound. Das leichte Eigenrauschen der Kassette gibt dem ganzen auch noch etwas. Die Kassette ist weiß, mit blauen Labeln, das Cover größtenteils schwarz auf mittlerem Papier. Es gibt beim Tape den Download Code obendrauf (auf Tracing papier).

Ein futuristischer Trip, den man auch gut für Sequenzen in einem Sci-Fi Film verwenden könnte. Kommt auf meine Liste für die nächste Reise nach Tokyo, bin gespannt, wie das Tape dort auf mich wirkt. Freunde von Drones/Ambient sollten reinhören – und sogar diejenigen, die eher mit 2814/HKE etc. etwas anfangen können. Mir gefällt vor allem die A-Seite sehr.

Link: https://anaott.bandcamp.com/album/von-bock-strasse-18

 

///

 

Ana Ott is back with some new stuff! The People from Mülheim were too nice again by sending me a Package with their new Tapes. I was out for a couples of days, so my review comes one week after the official release date. But anticipation is on a high with Ana Ott, always delivering quality and Music „outside the box“. Sometimes with a „Kraut“ feeling, sometimes analog-electronic, this time futuristic ambient.

3 Tracks span the 30 minutes Tape: one on the A, two on the Flip. „Another Alice“ soaks you directly with it’s spherical sound. This feeling is going to stay with you for the next 14:19, but altered, combined with other sounds and modified in the stereo appearance. The subtle changes create micro melodies and change the mood over time. The New age like pattern from the Start gets more and more tron apart and gets switched around 10:00 into a darker mood, until this also dissolves. A mini Sci-Fi movie inside my head.
The B-Side is a bit more down to earth, but still futuristic. „Close your eyes“ is based on a rhythmical frame, etting modified by filters. „On/Off“ is a bit more demanding. A dark, pulsating Signal. Like a machine or a sonar. The first 3 minutes , not much happening, making it hard for some people to follow through I guess. But hang on, small Sounds and shifts make it build up more tension. Like being attached to something, slowly realising what is going on.

Sound: Ana Ott does it all right again with a pretty neutral sound. The light hiss adds to the feeling. Cassette is white with Blue Labels, Cover mostly black on midweight paper. You get the Download Code (on tracing paper).

This is one futuristic Trip, that would also do well in sequences of a Sci-Fi Movie. Added to my Tokyo travel list, excited to see how the impression of it fits to that city. Friends of Drones/Ambient should check – and maybe those more hooked on 2814/HKE etc. I especially dig the A-Side.

Link: https://anaott.bandcamp.com/album/von-bock-strasse-18

 

Smu

Leave a Reply