_flwd

Bad Taste UK, die zweite. Ganz frisch kommt dieses schicke Tape in Silber Look von Beatmaker ELWD. Der britische Crate digger bringt auf diesem Tape 20 neue Pieces, die abstrakten Hip Hop, Glitch Hop und Ambient miteinander verbinden.

Play.
Mir gefällt der Vibe gut, der hier aufgebaut wird: Relaxed, aber experimentierfreudig. Die Beats brechen immer wieder kurz aus dem geschaffenen Schema aus aber finden dann wieder zurück in den Flow. Vinyl Stops, spontane Beschleunigungen, Cut ups und ungewöhnliche Samples sind die Stilmittel der Produktionen. Manchmal drückt mir die Sidechain Kompression, die von den Kicks getriggert wird, den Rest zu stark weg. Das mag modern sein und viele Beatmaker bedienen sich dessen, aber mich nervt dieses extreme Ducking zeitweise. Am meisten bei „citystreetflower“. Glücklicherweise ist dies aber eher die Ausnahme. Insgesamt kann man sich gut auf dieses Tape einlassen. Es ist etwas schwierig eindeutige Favoriten auszumachen. Mir gefällt „whenitfeltreal//sometimesclear“ mit seiner Jungle Note gut, ausserdem die jazzy vibes von „samestreets//newday“ und „Somehow“, sowie „reallife//nevrthought „.

Das Tape klingt ganz gut ausgewogen. Warm, aber immer noch klar genug. Das silberverchromte Tape mit dem minimalen Aufdruck sieht richtig gut aus. Gutes Papier für das Fold Out Cover rundet den Eindruck ab. Ausserdem war auch noch ein ELWD Aufkleber dabei. Nice.

Ein schönes, abstrakteres Beattape mit gutem Flow. Nicht perfekt, aber auf jeden Fall ein gutes Tape als Soundtrack zum herumlaufen.

 

///

Bad Taste UK, the second. Fresh comes this beautiful silver looking Tape from Beatmaker ELWD. The british Crate digger delivers 20 new pieces that combine abstract Hip Hop, Glitch Hop and ambient Music.

Play.
I like the Vibe that is created here: Relaxed but experimental. The Beats break out of their Schema to find back into the Flow shortly after this. Vinyl Stops, spontaneous accelerations, Cut Ups and unusual Samples are the Elements of this Productions. Sometimes the Sidechain Compression, triggered by the Kick, is ducking everything else too much. This might be modern and many beatmakers use this effect these days, but sometimes all this heavy ducking annoys me. Especially on „citystreetflower“. Gladly this is just the exception. All in all you can get into the Tape’s sound easily. It is a bit hard to pick favourites, but I try. I like „whenitfeltreal//sometimesclear“ with it’s little jungle note, also the jazzy vibes on „samestreets//newday“ and „Somehow“ as well as „reallife//nevrthought „.

The Tape sound well balanced. Warm, but still good on the Top end. The silverchrome Tape with the minimal print looks gorgeous. Good paper for the nice fold Out Cover makes this a whole. On top, it comes with a ELWD Sticker. Nice.

A nice, more abstract Beattape with a good flow. Not perfect, but a good soundtrack for roaming around.

Link: https://badtaste.bandcamp.com/album/theres-light-somewhere

 

Smu

Leave a Reply