img_1525

Ich hab hier noch eine Dream Catalogue herumliegen, die mit der letzten Lieferung aus England kam und zu der ich noch nichts geschrieben habe.  Ich mag bei der Anzahl von DC Tapes wie ein Fanboy wirken, aber sie hatten einfach einen guten Run 2016. Diamondstein hat es sogar in meine Jahres Top 10 bei „At the Controls“ geschafft. CVLTVRE ist schon eine Weile bei Dream Catalogue und hat eine ganze Reihe an Namen (z.B. Nouveau Life, 4D Entity, Taspo, Incorporeal Visions Deluxe…) unter denen er veröffentlicht. Hier aber ein Album unter seinem Haupt Pseudonym.

Vaporwave oder nicht Vaporwave, das ist hier die Frage. Diese kann aber nicht ganz eindeutig geklärt werden. Es gibt zwar ein paar der typischen ‚a e s t h e t i c‘ Sounds, allerdings wäre es ungerecht dieses Album darauf zu reduzieren. Direkt nachdem man den Opener „WORLD / world“ hinter sich gelassen hat, eröffnet sich mit „Reboot / reboot“ direkt ein moderner Electronica Titel, der mit vertrackten Beats und einem lockeren Vibe aufwartet. Die nächsten Tracks haben wieder mehr FM Synth Sounds, aber versuchen auch eher mit diesen zu spielen. Gerade „HUMAN / human“ entwickelt einen ziemlichen Drive mit seinen Arpeggio Lines und Stutter FX. Andere Tracks weisen Elemente aus Hip Hop, Trap, Footwork und Electronica auf und hin und wieder gibt es sogar ein paar akustische Sounds. Man kann beim hören drauf kommen, dass es sich um ein DC Release handelt, aber es hätte auch auf einem anderen Label veröffentlicht worden sein. Meine Favoriten sind „REBOOT / reboot“, „TRANSLATOR / translator“ und „TENGOKU / tengoku“.

Das Tape klingt wirklich gut. Laut, sauber, und relativ wenig Hintergrundgeräusche. Die Kassette ist in einem schicken türkis mit weißen Labels. Meistens hab ich bei Dream die schwarz/schwarz Kombi, dies sticht dadurch direkt hervor. Auch gibt es ein „richtiges“ Cover (meist ist es nur ein quadratisches Bild in Form geknickt), dieses ist aber auch auf dem Standardpapier (wie immer).

Ein abwechslungsreiches Tape und nicht nur was für Vaporwaver. Gerade für Einsteiger in den Dream Catalogue aus anderen elektronischen Genres zu Empfehlen.

Link: https://dreamcatalogue.bandcamp.com/album/surreal

 

///

 

I have one more Dream Catalogue left from my last order from the UK and not yet written my thoughts about it. Regarding the number of reviews from DC you might call me a Fanboy, but they just did good in 2016. Diamondstein made it into my annual Top 10 on „At the Controls“. CVLTVRE is on Dream for quite some time now with a bunch of monikers (e.g. Nouveau Life, 4D Entity, Taspo, Incorporeal Visions Deluxe…). Here he is again with his household name.

Vaporwave or not Vaporwave, that is the question. One that is hard to tell. You find some of those typical ‚a e s t h e t i c‘ Sounds, but reducing the whole Album to this would not describe it too well. Directly after the opener „WORLD / world“, the follow up „Reboot / reboot“ shows itself as a modern electronica title, with some  tricky beats and an open vibe. The next numbers have more FM Synths again, but try to play with these. „HUMAN / human“ for example delivers a nice drive with it’s arpeggio lines and stutter FX. Other Tracks use Elements from Hip Hop, Trap, Footwork and Electronica, sometimes you also find a few acoustic sounds. While listening, you could get the clou that this is a Dream Catalogue Cassette, but it would have fitted on some other Labels as well. My favs are „REBOOT / reboot“, „TRANSLATOR / translator“ and „TENGOKU / tengoku“.

The Tape sounds really nice. Loud, clear and with just a tiny little bit of background noise. The Cassette itself is in a nice turquoise tone with white labels. Most „Dreams“ sport the black/black combo, so this stands out. Furthermore it features a „real“ cover (often it’s just a square picture, bent into shape), but still on the standard Paper rag (as always).

A versatile Tape not only for the Vaporwavers. Especially newbies to Dream Catalogue coming  from other electronic genres should check this as a first to get into it.

Link: https://dreamcatalogue.bandcamp.com/album/surreal

 

Smu

Leave a Reply